Freitag, 30. November 2012

Freitagsfüller No. 10


6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Ach ich bin so gespannt auf das Gesicht meines Großen, wenn er sein Geschenk an Weihnachten sehen wird.

2.  Morgen wird endlich (!) weihnachtlich geschmückt und dann gibt es auch endlich einen Adventskranz.

3. Dieses Wetter hat mir derzeit einfach eine zu hohe Luftfeuchtigkeit.

4. Von diese ganzen Casting-Shows im Fernsehen habe ich echt genug gesehen.

5. In den nächsten Wochen zelebrieren wir hier eine richtig schöne Vorweihnachtszeit mit ganz viel Vorfreude.

6.  "Bleib ein liebes Mädchen" sagt meine Oma immer.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Geschenke basteln , morgen habe ich weihnachtliches Schmücken geplant und Sonntag möchte ich in den Gottesdienst, auf den Weihnachtsmarkt und auf einen Geburtstag !

Eine Idee von Barbara!

Ich wünsche euch einen wunderschönen 1. Advent!

Auf bald
Eure Anna

Donnerstag, 29. November 2012

Engelanhänger

Zu Weihnachten gehören Engel. Und natürlich auch an den Weihnachstbaum. Und wenn man schon mal dabei ist Weihnachtsschmuck zu basteln, kann man diese gleich mitwerkeln:


Den ersten habe ich aus PP-Papier gefaltet. Mir gefällt es nicht besonders, weil das Papier einfach zu dick ist. Ausserdem kommt das Muster nicht wirklich gut zur Geltung. Den zweiten habe ich aus Notenpapier eines kirchlichen Gesangbuches genommen. Das kommt schon sehr viel besser an, weil das Papier schön dünn ist und sich besser verarbeiten lässt. Ausserdem wirkt der Engel dadurch wesentlich leichter. Der mit Scrapbooking-Papier gestaltete macht einen wuchtigen und kräftigen Eindruck. Der fällt womöglich gleich vom Weihnachtsbaumast...
Den letzten habe ich aus normalem Notenpapier gefaltet. Geht auch, aber ich bevorzuge das Gesangsbuchpapier.
Bei diesen dreien ist es bei mir natürlich nicht geblieben. Ich habe inzwischen so um die 15 Engelchen gewerkelt. Ich habe dabei auch ein bisschen mit Bordürenstanzer gearbeitet, was einen schönen Effekt erzielt. Und Engel aus Buchseiten-Papier sehen auch gut aus.

Die Engel machen sich bestimmt auch super als Geschenkanhänger oder als Girlande am Fenster.

Allen viel Spass beim Weihnachtsbaumschmuck-Basteln!

Auf bald!
Eure Anna

Montag, 26. November 2012

Weihnachtsbaumschmuck

Mal wieder hat mich die Ausgabe Mollie Makes 03/2012 dazu animiert etwas nachzuarbeiten. In der Zeitschrift ist die Anleitung für ein paar Weihnachtsbaumanhänger zum selber nähen. Ich hatte schon vorher Lust gehabt etwas aus Filz zu gestalten. Durch die ganzen Kaufmannsladen-Dinge war ich ja auch voll in der Filz-Näh-Materie drin, da kamen mir die Vorlagen und Anregungen wie gerufen. Klar kann man sich so einfache Vorlagen wie ein Herz etc. auch selber zeichnen, aber wenn man schon mal eine Vorlage zur Verfügung hat gehts einfach schneller!


Diese hier waren meine ersten Versuche.
Dann hatte mich die Leidenschaft gepackt und dabei sind die hier entstanden:


Das eine Knopf-Herz hat noch einige Gesellschaft bekommen. Ich steh ja total auf Knöpfe und plündere gerade in der Verwandtschaft die angesammelten Knopfvorräte.
Also Leute, dafür benötige ich die vielen Knöpfe!
Mein persönliches Favorit-Herz ist das stylische schwarz-weiß Herz... Ein paar werden möglicherweise davon noch verschenkt.


Der Weihnachtsbaum ist im Heft nicht als direkte Vorlage zu finden, aber sich selber eine zu erstellen ist bei den einfachen Formen nun wirklich kein Kunststück. Ich finde die Bäumchen mit den Knopf-Kugeln einfach zuckersüß.


Hier noch ein paar Herzen im (mehr oder weniger) Alpenschick. Die Lebkuchenmännchen sind im Vergleich zu den anderen Anhängern ein bisschen aufwendiger und echt fummelig beim stopfen mit Bastelwatte. Irgendwie gelingen mir die Gesichter nicht so, meistens kucken die eher grimmig...

Auf bald!
Eure Anna

Samstag, 24. November 2012

Hoppla...

... was soll das denn sein?


Aaaah! Sterne!


Es ist schon lustig, wie man über so manchen Blog hüpft und dabei interessante Anleitungen und Tutorials entdeckt. So ist mir das mit diesen "Zaubersternen" ergangen. Da habe ich dieses Tutorial gesehen und beschlossen, dass das auf jeden Fall nachbastel-würdig ist. Man benötigt doppelseitig bedrucktes weihnachtliches Papier. Ich habe hier die schönen Papiere von BoBunny benutzt aus der "Father Christmas" Serie. Dann laut Anleitung falten, zusammenkleben, auffalten und an den Weihnachtsbaum hängen. Sehr praktisch, finde ich, dass man sie wie auf dem ersten Bild so schön zusammenfalten kann. Dann gehen sie in der Weihnachtskiste nicht kaputt. Ich bin schon in Großproduktion gegangen, weil sie so schnell und leicht herzustellen sind. Macht richtig Spass!

Aus Buchseiten hergestellte Sterne machen auch was her und bei dem allerersten Stern habe ich Seiten aus einem alten Kirchengesangsbuch genommen. Die weihnachtlichen Lieder versteht sich. Das dünne Notenpapier lässt die Sterne ein wenig leuchten, wenn Kerzenlicht durchfällt. 

Liebe Sigrid, vielen Dank für das schöne verständliche Tutorial!

Auf bald
Eure Anna

Donnerstag, 22. November 2012

Amerikaner

Vor ein paar Wochen hatte ich Lust auf Amerikaner. (Mein Großer sagt immer "Regionaler", weil er mit "Amerikaner" nichts so recht anzufangen weiss)
Beim Backen und Dekorieren dieser leckeren Dinger kam ich mir vor, als würde ich für einen Kindergeburtstag backen. Das steht mir aber erst im Januar und April bevor. Nein, ich hatte einfach Lust auf ein paar Kuchenleckereien, die auch die Jungs toll finden. Naja, wohl eher die Smartie-Verzierung, die laut meinem Großen erst vom Gebäck gepflügt und verzehrt werden muss.
Ansonsten haben die Amerikaner eine tolle Konsistenz, wie kann ich schlecht beschreiben. Sie schmecken einfach super lecker, nach Amerikaner eben!


125 g Margarine
175 g Zucker
3 Eier
500 g Mehl
3/4 Pck. Backpulver (ich finde das eine etwas schwierige Angabe, wie misst man ein 3/4 Päckchen ab? - ich habe ein ganzes Päckchen genommen)
1/8 l Milch

Aus den Zutaten mit dem Handrührgerät einen zähen Teig herstellen.
Mit einer Teigspritzpistole ca. 5 cm große Haufen aufs Blech setzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C auf der mittleren Schiene ca. 15-20 Min. backen. Die Amerikaner dürfen ruhig etwas blässlich oben rum sein. Wenn die Fläche, mit der sie auf dem Blech liegen, eine leichte Bräune angenommen haben, sind sie perfekt.

Dann das ganze mit einem Zuckerguss verzieren.
Dafür 250 g Puderzucker mit höchstens 4 El Wasser dückflüssig verrühren. Damit die Amerikaner bestreichen und mit Smarties bunt dekorieren.

Mittwoch, 21. November 2012

Mit Liebe gemacht * von Anna

Ein Geschenk zu meinem Geburtstag bedarf einer besonderen Würdigung:
mein persönlicher, eigener Stempel! Designed und geschenkt bekommen von meiner Mama und meiner Schwester! Ich hatte mir ja so einen Stempel gewünscht, damit ich meine hergestellten Dinge, wie Schachteln oder Karten signieren kann. Aber dass das gute Stück so toll ausfallen wird, hätte ich nicht gedacht. Vor allem ist es nochmal ein tolles Gefühl, seinen eigenen Stempel in der Hand zu haben. Das ist meiner und kein anderer hat so einen. Toll!



Jetzt werden meine Karten durchgestempelt. Das macht mich ja schon so ein bissel stolz...

Auf bald
Eure Anna

Dienstag, 20. November 2012

30

Letzte Woche hatte ich Geburtstag! Ich wurde 30!
Keine schlimme Zahl für mich, denn aufhalten kann man das Älter werden ja eh nicht. Also besser dazu stehen, als davon überrollt werden...
Ausserdem kann ich für mich folgendes verbuchen: ich bin schon verheiratet und habe schon 2 Kinder - und ich bin erst 30! Ist doch wunderbar!
(Der Mann sagte gerade: Du siehst nicht aus wie 30, ist das nicht lieb?)
Dieses Grossereignis habe ich auch ordentlich krachen lassen! Gleich 3 Mal habe ich gefeiert. Freunde, Familie - alle waren da!


Wir haben 3 wunderschöne Tage verbracht mit viel Lachen und Erzählen, vielen leckeren Kuchen, leckerem Brunch und jede Menge Kaffee und Sekt! Meine Lieben, es war wirklich ein wunderschöner Geburtstag und ich bedanke mich bei allen, die daran teilgenommen haben! Wir hatte unheimlich viel Spass und ich fand es grossartig! Ihr seid toll!

Meine Ausbeute (muss ich jetzt mal in aller Bescheidenheit sagen) war auch nicht ohne. Da ja viele wissen, welchem Hobby ich derzeit verfallen sind, waren die Geschenke entsprechend zielgerichtet.


Ich habe das ein oder andere Scrap-Kit bekommen, ein paar Stanzen, Bastelbücher, Alpha-Sticker, Washi-Tape und (endlich) ein schickes Album, in welches ich meine Layouts einsortieren kann. Ich kann gar nicht sagen, wie glücklich ich bin. Mein kleines Bastelherz hüpft vor Freude und ich kann meine neuen Schätze gar nicht oft genug bewundern und streicheln!
Freunde! Vielen herzlich Dank für diese Schätze! Ich weiß es zu würdigen und werde bald daraus und damit ein paar Werke präsentieren!
Denn, ich habe da ein Großprojekt im Kopf, welches meine ganze Bastelenergie beansprucht. Aber dazu bald mehr... Erstmal muss für Weihnachten noch so einiges gemacht werden. (Wie gut, dass ich schon angefangen habe). Achja, zwei fantastische Weihnachtskits habe ich ja auch noch erhalten... Ich schwelge und schwelge!

So, jetzt aber Marsch ins Bett!
Auf bald
Eure Anna

Montag, 19. November 2012

Noch ein paar Karten...

Kurz und schmerzlos: Hier noch ein paar Karten, die ebenfalls aus dem schönen Papierblock entstanden sind, wie die Winterweihnachtskarten neulich.





Jetzt muss ich aber erstmal eine Pause mit Karten machen. Gestern hatte ich irgendwie totale Ladehemmungen beim Gestalten. Erst lustlos und später genervt schob ich die Papiere und Schnippsel auf meiner Arbeitsunterlage hin und her und überlegte. Dann Zog ich immer mehr Stanzen, Papiere und Ideen  hinzu "Ich könnte doch noch dieses so machen, oder so, oder eine Bordüre, oder einen Tag oder eine Rosette oder, oder, oder ..." Und wenn es immer mehr wird und man den Überblick verliert, hat man sowieso verloren. Also muss ich eine Schaffenspause einlegen. Habe sowieso genug Karten und Weihnachten ist noch ein bisschen hin... Wobei, es kommt immer so plötzlich ;-)
Muss jetzt erst mal noch den Adventskalender für den Großen gestalten. Denn, wenn ich mich in Klein-Bloggersdorf so umschaue, bin ich ganz schön spät dran!

Auf bald!
Eure Anna

Samstag, 17. November 2012

Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse

Wir hier im Badischen wohnen recht nah an der Grenze zum schönen Elsass. Und deshalb lieben wir hier auch den knusprigen Flammkuchen. Bisher gab es den am liebsten mit Knoblauch und "Gratinée", also mit Käse überbacken. Jetzt habe ich eine neue Variante probiert und ich muss sagen: Boaaah! Lecker! So und nicht anders möchte ich in Zukunft meinen Flammkuchen haben!
Gefunden habe ich das Rezept bei Frau Küchenzaubereien, wo ich schon so manches tolle Rezept und Kochanregung her habe.
Sie hat allerdings einen Hefeboden genommen. Das habe ich auch schon einmal ausprobiert. Heute hatte ich einen frischen Flammkuchenboden (fertig, aus dem Kühlregal).
Beide Bodenvarianten schmecken super! Der eine macht mehr satt, der andere wird schön knusprig.


Und da ich es gerne ein bisschen knoffelig mag, habe ich etwas gehackten Knoblauch drangeschmissen. Ist ja aber Geschmacksache...

Für 2 Flammkuchenböden

2 Flammkuchenböden entweder selber gemacht oder frisch, aus dem Kühlregal (und ich meine den richtig frischen Teig, also roh. Und nicht die "getrockneten" Teigplatten, die man auch bekommt, welche auch gut schmecken)

1 Becher Schmand
1 Beutel geriebenen Käse (am besten Emmentaler)
100 g Schinkenspeckwürfel
2 rote Zwiebeln
200 g Ziegenfrischkäse (ich habe Ziegenkäsetaler genommen)
Salz, Pfeffer
Thymian
gehackter Knoblauch (wer mag)

Die Flammkuchenböden auf ein Backblech legen und mit dem Schmand bestreichen. Mit Salz und Pfeffer ordentlich würzen. Gehackter Knoblauch darüber streuen. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Die Ringe etwas auseinander "zwierbeln" und auf dem Flammkuchen verteilen. Ebenso die Schinkenspeckwürfel und den geriebenen Käse. Mit Thymian bestreuen. Anschließend den Ziegenfrischkäse in Flöckchen auf dem ganzen Flammkuchen verteilen.

Dann das ganze bei 220 °C ca. 15 Minuten (oder laut Packungsangaben auf der Flammkuchenbodenpackung) backen.

Freitag, 16. November 2012

Freitagsfüller No. 9

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Jetzt ist es 20:30 Uhr und ich habe eeeeeendlich Feierabend! Uffff!

2. Für meinen Großen ist der Spielplatz der Lieblingsort in meiner Stadt.

3. Ein Feuerchen in einem offenen Kamin würde ich mir jetzt gerne machen - wenn ich einen hätte.

4. Nächste Woche muss dringend den Adventskalender für meinen Großen basteln, aber jedenfalls nicht heute.

5. Bügelwäsche steht im Wohnzimmer und lacht mich jeden Tag an und ich lache immer wieder zurück.

6.  Schokolade könnte ich gerade jeden Tag verspeisen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Beine hochlegen, morgen habe ich Geburtstagskaffee mit meinen Freunden geplant und Sonntag möchte ich Geburtstagsbrunchen mit meiner Familie !

Eine Idee von Barbara!

Ich wünsche ein stressfreies Wochenende!

Auf bald
Eure Anna

Mittwoch, 14. November 2012

Geburstags-Gutschein-Karte

Der Patenonkel hatte einen runden Geburtstag und bekam von uns einen Gutschein geschenkt. Damit das ganze nicht so plump daher kommt, habe ich eine Karte mit innenliegender Gutschein-Tasche gebastelt. Ich habe versucht eine "männliche" Karte hinzubekommen. So ohne Herzchen, Schmetterlingen und Tortenspitze. Ich finde, ist mir geglückt.



Auf bald
Eure Anna

Montag, 12. November 2012

Winter-Weihnachtskarten

Pünktlich zum ersten Schnee, den es in unserer Region schon vor ein paar Wochen gab (Irre, Schnee Ende Oktober ?!?!?), habe ich mir eine Schneeflocken-Stanze gegönnt. Reaktion vom Mann: "Noch eine Stanze???" - Ja, noch eine Stanze. Vor allem, weil ich diese Stanze im Sommer nicht gebrauchen kann.
Und dann musste diese neue, tolle Stanze eingesetzt und dem Mann präsentiert werden. Damit er sieht, was Frau Schönes damit anfangen kann und dass der Kauf einfach hat sein MÜSSEN! (Frage ich bei jedem neuen Elektro-Bauteil nach Sinn und Zweck...?)



In diesem Sinn: Viel Spass beim Einkaufen! Gönnt euch was!

Auf bald
Eure Anna

Sonntag, 11. November 2012

Kaufmannsladengeschenke

Meine Jungs und ich waren auf einem Kindergeburtstag eingeladen. Das Geburtstagkind ist eine stolze Besitzerin eines Kaufladens und da lag es nicht allzu fern ihr hierfür ein paar neue Lebensmittel zu schenken - selbst gebastelt, versteht sich!

 
In unserem Einkaufskorb befanden sich:
6 Flaschen Milch
3 Donuts (diese habe ich etwas dicker und das Loch in der Mitte etwas kleiner gemacht. Sie sehen jetzt sehr viel besser aus und mehr nach Donuts und nicht nach Keks...)
2 Kürbisse
1 Blumenkohl



Ich glaube, das Geschenk kam ganz gut an. Zumal man diese Dinge nicht nur kaufen und verkaufen kann, sondern auch sehr gut in der Kinderküche Verwendung finden.

Auf bald
Eure Anna

Donnerstag, 8. November 2012

2 Geburtstagskuchenbausätze

Es sind nochmals 2 Geburtstagskuchenbausätze entstanden.
Eines ist schon beim Beschenkten eingetroffen, das andere muss noch ein bissel warten, wird aber auch noch verschickt.

Geburtstagskuchenbausatz

Geburtstagskuchenbausatz

Die Anleitung habe ich von hier.

Auf bald
Eure Anna

Dienstag, 6. November 2012

Kinderschokoladenboxen

Ich habe eine kleine Schoki-Aufmerksamkeit verschickt und dabei sind diese beiden Boxen entstanden:

Yogurette Box, Kinderschokolade Box

Yogurette Box, Kinderschokolade Box

Yogurette Box, Kinderschokolade Box

Yogurette Box, Kinderschokolade Box

Die Anleitung dazu findet ihr hier.

Auf bald
Eure Anna

Montag, 5. November 2012

Es Weihnachtet sehr...

In genau 7 Wochen ist Weihnachten und deshalb muss mal die Weihnachtsproduktion angekurbelt werden. So habe ich mich hingesetzt und ein paar Weihnachtskarten gezaubert.


Bei diesen Karten habe ich so einen pfiffigen Origami-Kranz gefaltet. Es ist nicht sonderlich schwer, macht aber auf der Karte wirklich was her. Gefunden habe ich die Anleitung hier: *klick*




Bei diesen Karten standen diese Karten Pate *klick*.





Und bei der letzten Karte habe ich diese Karte geliftet *klick*. Ich finde die Karte so originell, dass ich kaum etwas geändert habe. Einzig Stanzen habe ich nicht verwendet (weil ich diese nicht besitze), sondern habe mich an meinen Plätzchenausstechern bedient. Die geben wunderbare Vorlagen für Schablonen ab.

Auf bald
Eure Anna

Samstag, 3. November 2012

Filzkeks-Keksbox

Ich hatte doch da diesen einen Filzkeks gewerkelt. Und dann hatte ich noch 3 Donuts dazugenäht.
Inzwischen ist eine kleine süße Gebäckmischung entstanden:

Filzkekse, Filzgebäck

Um diese hübsch im Kaufmannsladen verkaufen zu können, braucht man eine hübsche kleine Keksschachtel. Also habe ich diese ebenfalls dazu gebastelt.

Filzkekse, Filzgebäck, Keksbox

(blöd finde ich die unschönen Klebestreifen vom Doppelseitigem Klebeband, womit ich die Folie am Deckel angebracht habe. Es ärgert mich! Viel lieber hätte ich Bastelkleber verwenden sollen, der trocknet klar und sieht nicht so deletantisch aus *grmpf*)

Filzkekse, Filzgebäck, Keksbox

Und so sieht die Schachtel von aussen aus. Jetzt kann das zum Kaufmannsladen-Sortiment gehören oder der Große kann eine Konditorei aufmachen. 

Filzkekse, Filzgebäck, Keksbox

Die dünnen Donuts habe ich zu Keksringen degradiert... Dann passt es besser zur Keksmischung *hähä*

Auf bald
Eure Anna

Donnerstag, 1. November 2012

Milchflaschen für Kaufmannsladen

Habt ihr noch Lust, noch mehr Dinge für meinen Kaufmannsladen zu hören und zu sehen?
Mir macht das Werkeln und Basteln dieser kleinen Zubehör- und Sortimentsteile solchen Spass, dass ich mich ständig frage, was ich noch alles machen kann. Da werde ich selbst wieder Kind und wünschte, ich wäre wieder so klein und könnte so selbstvergessen spielen, wie ehedem.
Ich hoffe sehr, dass sich mein Großer ebenfalls darüber freut und etwas damit anzufangen weiß...
Ich kann es jedenfalls kaum erwarten, bis endlich Weihnachten ist und ich den Laden einrichten und ihm schenken darf.

Und bis dahin belästige ich euch mit meinen Basteleien... *hihihi*

Heute habe ich Milchflaschen gemacht:

Milchflaschen für Kaufmannsladen

Und zwar nach dieser genialen Anleitung. Ebenso wie meine Filzfische habe ich die Anleitung von raumdinge.
Ich habe meine Milchflaschen mit Reis befüllt, damit sie nicht so leicht umfallen, da das Plastik so leicht ist. Meine Schwester würde jetzt schimpfen und sagen "das ist aber nicht Original", aber Original sind diese putzigen Retro-Milchflaschen sowieso nicht, denn heutzutage wird Milch ja gar nicht mehr so verkauft.
Ach ja, und ausserdem habe ich die Vlieshäubchen mit Bastelkleber festgeklebt, damit kein Kind auf die Idee kommt und den Reis im Zimmer verteilt (hoffentlich...).

Auf bald
Eure Anna